© 2017 Unterfricktalischer Kavalleriverein

Generalversammlung 2019

Jahresbericht des Präsidenten

 

Kurz nach der letzten Generalversammlung war am 15. März 2018 „der grosse Tag“. Nach intensiven Gesprächen und Suchen nach Lösungen konnten wir endlich den im Baurechtsvertrag eingeschlossenen Kaufvertrag zur Halle Burstel notariell umsetzen. Ich bin froh, dass das von unseren älteren Mitgliedern angestrebte Ziel innerhalb der Baurechtzeit erreicht werden konnte und danke an dieser Stelle allen Beteiligten aus der Mitte des UFKV und der Familie Mahrer für die kooperative Zusammenarbeit. Die Lösung der neuen Situation braucht wieder Gespräche und Abmachungen und auch hier hoffe ich auf eine kooperative Zusammenarbeit mit gegenseitiger Akzeptanz und Toleranz.

Nach intensiven Gesprächen im Vorstand und auch unter kundiger Mithilfe von Paul Schmid haben wir in weiteren Gesprächen versucht, eine gemeinsame, tragbare Lösung mit dem Stall Burstel, Mahrer Stephan und Simone zu finden. Ziel bleibt: Gemeinsame Nutzung, aber mit gemeinsamer finanzieller Beteiligung. Der UFKV ist Besitzer und Eigentümer der Reithalle. Er ist Besitzer des Aussenplatzes, Familie Mahrer ist Eigentümer des Grundstücks. Der Nutzungsvertrag des Aussenplatzes ist schwierig umzusetzen und beinhaltet einseitige Nutzungsbestimmungen.

 

 

 

 25.  – 27.  Mai unser Grossanlass im Burstel. Loeffler Denise startete nach dem Eintritt in den Vorstand auch dynamisch in ihre neue Funktion als OK-Präsidentin im Concours. Die Zusammensetzung unseres Vereins erlaubt einen Grossanlass auf der Wiese personell nicht mehr und Denise suchte nach neuen Lösungen. Weil gleichzeitig das Jubiläumsfest des TV Möhlin im Steinli stattfand, entschlossen wir uns, die Reihenfolge im CS etwas anzupassen. Die höheren Prüfungen wurden auf Freitag/Samstag gelegt und der Sonntag gehörte neu den Freibergern und Haflingern. Aber auch der „Nachwuchs“ kam nicht zu kurz und die freien Prüfungen erfolgten als Finale und Höhepunkt am Sonntag-Nachmittag. Der Aufbau – der Sportbetrieb – und der Abbau erfolgte in reger aber gelöster Atmosphäre und der Erfolg mit wunderschönem Wetter am Anlass ermutigt uns, auf diesem neuen Konzept aufzubauen. Denise und allen Helferinnen und Helfern – herzlichen Dank – und macht weiter so!

 

Am 17. Juni fand unter der routinierten Leitung von Schneider Lilli mit der eingespielten Equipe der Patroullienritt statt. Das Erlebnis genossen viele vor allem Frauen und sie waren mit Begeisterung dabei, auch die Begleitung von aggressiven Bremsen konnte die Begeisterung nicht trüben. Offensichtlich ist der Spass wichtiger als die Rangliste. Lilli – du hast alleine eine gewaltige Vorarbeit geleistet und mit deinem Team vielen Reiterinnen und einigen Reitern und Velofahrern einen wunderschönen Sonntag vorbereitet, den Ablauf koordiniert und zu einem fröhlichen Sonntag mit Pferden gestaltet. Herzlichen Dank euch Allen.

 

Vom 3. – 5. August zeigten sich die Dressurpferde auf dem Sandplatz von ihrer besten Seite. Sonja Kulka hat mit ihrer Equipe auch in diesem Jahr eine reibungslose interessante Konkurrenz vorbereitet. Der Anlass geht aus zwei Gründen in die Geschichte ein: Die brütende Hitze vor und während des Anlasses forderte von Reitern – Pferd – und allen Helfern viel. Die Hitzeperiode erinnert an das Rekordjahr 2003 und forderte enorme Disziplin. Und dann das Arbeiten des Teams unter erschwerten Bedingungen, hier wurde eine enorme Leistung erbracht. Bereits beim Aufbau waren erfreulich genügend Helferinnen und Helfer bereit, den Anlass vorzubereiten. Am Anlass selbst klappte die Einteilung und der Ablauf super. Der oft mühsame Abbau der Infrastruktur erfolgte am Sonntagabend, der Abbau des Zeltes am Montagabend, beides in Rekordtempo und mit erfreulich vielen motivierten Helferinnen und Helfern. Herzlichen Dank all jenen spontanen Helfern, sprich: den Freunden unserer Reiterinnen! Ein kleiner Wehrmutstropfen waren die Abmeldungen wegen zu grosser Hitze. Sonja – dir und deinem Team herzlichen Dank für die gewaltige Arbeit – es hat alles geklappt.

 

Im Finale der PNW Dressur am 19. August konnte Isabelle Deville im GA den 1. Rang erkämpfen und Simon Boss belegte in der Kategorie L den 3. Rang. Beiden herzliche Gratulation für diesen tollen Erfolg!

 

Am 26. August fand der traditionelle Horse-Athlon unter der bewährten Leitung von Lilli Schneider statt. Der Aufbau am Samstag fand noch statt unter ungewohnt kühler Witterung. Vor allem nach wochenlanger Hitze fühlten sich viele Helfer versetzt in die Herbstzeit. Doch bereits am Sonntag strahlte die Sonne wieder mit den Teilnehmerinnen um die Wette. Gegen 40 Teilnehmerinnen und Teilnehmer massen sich im friedlichen Wettbewerb um gute Noten und vertrauten ihren Vierbeinern, dass sie als Team gut abschneiden konnten. Hier möchte ich auch auf die interessante Homepage hinweisen, die den Sinn – Verlauf – und die Aufgaben übersichtlich darstellt. Lilli, dir und deiner Helferscharr – herzlichen Dank für die große Arbeit im Interesse des UFKV und der Pferdefreunde.

 

Ein spezielles Erlebnis konnten jene Mitglieder des UFKV geniessen, die sich bei der Vergabe von vergünstigten Billetten zum Besuch des CSI Basel meldeten. Der UFKV erhielt eine Anzahl Gratisbillette von der Turnierleitung geschenkt. Die zusätzlich bestellten Eintritte wurden entsprechend günstiger und so konnte für einmal „jedermann“ das Weltklasse- Reitturnier am 12. Januar 2019 in der neu gestalteten St. Jakobshalle geniessen.

 

Die Vorbereitung auf das Jubiläumsjahr 2019 laufen. Der UFKV feiert nächstes Jahr das 100-jährige Bestehen und die Arbeitsgruppe ist am planen. Wir freuen uns auf einen fröhlichen Anlass mit einem interessanten Rückblick auf die Entstehung des Vereins.

 

Die Zusammensetzung des Vereins und die Nutzung gemeinsam mit dem Stall Burstel haben sich in den letzten Jahren stark verändert. Der Vorstand hat an einigen Sitzungen einerseits die Entwicklung des Vereins zum Thema gemacht, andrerseits die gemeinsame Nutzung Stall Burstel – UFKV überprüft. Wir sind am Finden eines gemeinsamen Nenners, so dass ein faires Geben und Nehmen möglich ist.

 

Unsere Hauptaufgabe: Gemeinsame Nutzung der Reitsportanlage im Burstel bleibt weiterhin eine für einige Reiterinnen und Reiter ungelöste Situation. Oft kommt die Meinung auf, die Rechte und Pflichten stehen in keinem Einklang. Auch wird oft vergessen, dass Mistentsorgen, Löcher im Hallenboden ebnen, Hufe reinigen, Eingang wischen und Platz schliessen zu den normalen Pflichten gehören. Am schlimmsten – wenn für die Benützung nicht einmal der ordentliche Beitrag bezahlt wird!

 

Mitte Januar erreichte mich aus den Reihen des UFKV eine Welle der Empörung. Die Reithalle wird verkauft! Unbedachte Äusserungen einer Person haben oft fatale Reaktionen zur Folge. Besonders dann, wenn das Gespräche vom Empfänger willkürlich interpretiert und als Tatsache weiterverbreitet wird.  Eine Kettenreaktion ist vorprogrammiert. Haltet euch bitte mit heiklen Meinungen zurück!

Aber – bleibt kritisch und doch offen für Neues. Helft die gemeinsamen Werte und erarbeiteten Strukturen zu gestalten und zu erhalten. Die gemeinsame Freude am Pferd bindet uns zusammen!

 

Ich wünsche unserem Verein, allen Reiterinnen und Reitern viel Freude mit ihren Pferden und hoffe, dass wir gemeinsam auch das Jubiläumsjahr 2019 erfolgreich meistern können. Ich danke meinen Mitgliedern im Vorstand und allen Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz im Interesse des UFKV.

 

 

18.1.2019lj

Helferessen 2018

1/8

Generalversammlung 2018

 

Mein Bericht könnte wie die Vorjahre beginnen: Glücklicherweise schneearmer Winter – viele gelöste Probleme bei der weniger intensiven Nutzung unserer Halle. Die Umsetzung des Kaufrechts beschäftigte uns das ganze Jahr und ist nun in der finalen Phasen. Wir schauen freudig in eine Zeit mit für unseren Verein gefestigten Strukturen und hoffen auf eine ruhigere Zeit..

 

 

 

 26.  – 28.  Mai  unser Grossanlass im Burstel. Nach anfänglich unübersichtlicher Starphase konnte auch in diesem Jahr unter der Leitung von Nina Häfelfinger und vielen wichtigen Helfern und Helferinnen eine interessante Konkurrenz unter den Springbegeisterten aus Nah und Fern durchgeführt werden. Die Durchführung fand auch in diesem Jahr auf dem Sandplatz statt. Die Anzahl Mitglieder und Helfer können eine Durchführung auf dem grossen Grasplatz nicht mehr stemmen. Müller Bobi hat uns bereits in diesem Jahr tatkräftig mit seiner Equipe unterstützt. Danke Nina und all deinen treuen Helferinnen und Helfern.

 

Am 18. Juni fand unter der routinierten Leitung von Schneider Lilli der Patroullienritt statt. Sie hat es auch in diesem Jahr wieder verstanden, mit ihren zum Teil kniffligen Aufgaben die interessierten Reiterinnen und Reiter zu fordern und damit eine faire Rangliste zu zeigen. Lilli herzlichen Dank dir und deinem Team für die geleistete Arbeit im Interesse des UFKV.

 

Am 16. Juli organisierte auch im Berichtsjahr Schneider Lili den bei Klein und Gross beliebten Horse Athlon. Es ist eine Freude, zuzuschauen, wie die kleinen und grösseren künftigen Pferdesportler versuchen, ihre Aufgaben zu lösen. Lili – herzlichen Dank!

 

Vom 4. – 6. August zeigten sich die Dressurpferde auf dem Sandplatz von ihrer besten Seite. Sonja Kulka hat mit ihrer Equipe auch in diesem Jahr eine reibungslose interessante Konkurrenz vorbereitet. Auch in diesem Jahr durften die Studentenreiter ihre Konkurrenz gemeinsam mit unserer Veranstaltung planen und durchführen. Sonja – dir und deinem Team herzlichen Dank – es hat alles geklappt.

 

Die PNW Meisterschaften fanden in diesem Jahr mit einer erfolgreichen Equipe des UFKV statt. In Wintersingen startete unsere Equipe in der Zusammensetzung: Evi Feld auf „Hokus Pokus de Oxalis“, Matthias Schuler auf Troja, Karin Herzog auf Luke und Sabine Waldmeier auf Chellano sehr erfolgreich. Sie  belegten am Schluss den hervorragenden 2. Rang! Herzliche Gratulation.

 

In der PNW Dressur konnte Boss Simon auf „Ecarla“ in der Meisterschaft in der Kategorie L im 2. Rang aufs Podest steigen. Herzliche Gratulation.

 

Und dann, nach vielen Jahren Unterbruch  - Sandra Urich hat einen Kegelabend organisiert. Am 25. November trafen sich eine stattliche Schar begeisterte „KeglerInnen“ im Bahnhöfli. Der gesellige Anlass hat mir persönlich sehr gefallen und eine Wiederholung wäre sicher auch im Interesse vieler UFKV Mitglieder. Sandra herzlichen Dank für die Organisation.

 

Unsere Hauptaufgabe: Gemeinsame Nutzung der Reitsportanlage im Burstel bleibt weiterhin eine für einige Reiterinnen und Reiter ungelöste Situation. Oft kommt die Meinung auf, die Rechte und Pflichten stehen in keinem Einklang. Auch wird oft vergessen, dass Mistentsorgen, Löcher im Hallenboden ebnen,  Hufe reinigen, Eingang wischen und Platz schliessen zu den normalen Pflichten gehören. Am schlimmsten – wenn für die Benützung nicht einmal der ordentliche Beitrag bezahlt wird!

Wir haben die Umsetzung des Kaufrechtes der Halle fast gelöst und versuchen nun, die Nutzung der Halle und dann auch jenes des Aussenplatzes so zu regeln, dass alle Mitglieder unseres Vereins mit Freude die Anlagen nutzen können. Der UFKV wird nur ein prosperierender Verein, wenn Mitglieder und die anderen Benutzer mithelfen, die Finanzierung zu lösen. Die Jahresbeiträge und die Mithilfe an den Anlässen ist ein Teil. Alle Nutzer müssen einen finanziellen Beitrag leisten, damit wir künftig die jährlichen Lasten stemmen können.

 

Ich wünsche unserem Verein, allen Reiterinnen und Reitern viel Freude mit ihren Pferden und hoffe, dass wir gemeinsam auch das Jahr 2018 erfolgreich meistern können. Ich danke meinen Mitgliedern im Vorstand und allen Helferinnen und Helfern für ihren Einsatz im Interesse des UFKV.

Generalversammlung 2017

Die diesjährige GV fand am Freitag, 17. Januar 2017 im Gasthof Schiff in Möhlin statt. Rund 60 Aktiv-, Frei- und Ehrenmitglieder fanden den Weg in den grossen Saal. Jakob Lanz, der Präsident, führte die Versammlung geschickt durch den Abend. 


Verabschiedet wurde Richi Weber aus Möhlin, der 16 Jahre lang dem Vorstand angehörte. Herzlichen Dank für Deinen Einsatz. Richi bleibt dem Verein weiterhin als zuverlässiger Platzwart erhalten. 


Neu in den Vorstand wurde Denise Loeffler, Rheinfelden gewählt. 


Die Rechnung schloss mit einem dicken Minus. Der Aufwand für die Ersetzung der Tretschicht in der Reithalle Überschritt die ursprüngliche Offerte um ein Vielfaches, weil der gesamte Unterbau neu erstellt werden musste.


Zudem erwirtschafteten der Verein mit nur zwei Grossanlässenen und dem Patrouillenritt nicht mehr so viele Einnahmen wie in den Vorjahren. Damit der Verein weiterhin finanziell gesund aufgestellt ist, braucht es neue Einnahmen oder die Erhöhung von Beiträgen. 
Weiter informierte Jakob Lanz über den aktuellen Stand Burstelhalle. Der Vorstand will nun vor Ablauf des Baurechtsvertages 2021 sein Kaufrecht ausführen, damit die Halle auch im Besitzt des UFKV's bleibt.


Zum Schluss wurden die Mitglieder daran erinnert, Sorge zur Anlage zu tragen: Bitte nach jeder Benutzung der Anlage Hufe auskratzen und den Pferdemist zusammen zu nehmen.

Richard Weber mit unserem Vereins-Präsident Jakob Lanz

Vereinsmeisterin 2016 Jessica Hofmann (l.) und Nicole Mühlfriedel (r.)